Conny: Leading Ladies
Glosse

Leading Ladies

Bestseller-Autorin Constanze Kleis schlüpft für topeins in die Rolle von Hausmeisterin Conny. Sie betrachtet alltägliche Dinge der Arbeitswelt aus einem ganz speziellen Blickwinkel.

Wer war das?“, ruft Herr Dr. Müller aus seinem Büro heraus. Wie Männer das halt tun, weil sie wissen, dass sie IMMER gehört werden. Er ist nicht etwa verärgert, sondern eher ziemlich begeistert. Und zwar von dem, was da in einem Ordner vor ihm liegt. Da ich hinter ihm gerade die Heizung lüfte, weiß ich, dass es sich um das neue Organigramm der Firma handelt. Und ich weiß auch, wem sich – wie Dr. Müller jetzt sagt – „diese geniale Arbeit“ verdankt: der Neuen in der Abteilungsleiterriege. Sehr jung, sehr tough und sogar mit Doktortitel. Seit sechs Wochen ist sie am Start und war mindestens doppelt so lange vorher schon Flurgespräch. 

Neuland?

Ich meine: eine Frau in einer Führungsposition! Das war für manche Kollegen schon ziemliches Neuland. So wie damals, als es hieß, es wird einen weiblichen Hausmeister geben. Viele dachten scheinbar, dass es für die unfallfreie Bedienung von Schraubenzieher, Zange und Schlagbohrer spezielle Gene gibt, die die Schöpfung ganz exklusiv für Männer reserviert hat. Während wir Frauen quasi mit einem Putzlappenhaltegriff auf die Welt kommen. Was haben die Männer, aber auch die Frauen gestaunt, als ich die Geschirrspülmaschine in der Kaffeeküche repariert habe. Wenn ich ihnen das Meer geteilt hätte, hätten sie nicht überraschter sein können. Dabei wissen die Kollegen nicht mal alles. Zum Beispiel, dass ich die Abseitsregel flüssig erklären kann und sogar locker noch einen Airbus in die Lücke einparken könnte, die Herrn Dr. Müller mit seinem SUV regelmäßig ins Schwitzen bringt. 

Wir können auch anders

Aber wir wollen Männern ja keine Angst machen, sondern sie lieber freundlich an der Hand in eine nahe Zukunft führen, in der Frauen natürlich ebenso für die Spitze gedacht sind wie Männer. In der sie nichts besser können müssen, aber mindestens so gut sind. Als Dr. Julia Meyer nun das Chefbüro betritt, bin ich zwar längst fertig mit der Heizung. Aber natürlich will ich mir nicht entgehen lassen, wie Herr Dr. Müller gerade einmal wieder erfährt, dass wir Frauen immer auch ganz anders können. Mein Mann weiß das längst. Also spätestens seit ich ihm erklärt habe, wenn er Frühstück im Bett wolle, müsse er leider in der Küche schlafen. Schlussendlich müssen wir uns ja irgendwo die Zeit sparen, die wir brauchen, um voranzukommen. 

Autorin: Constanze Kleis

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Siesta im Betrieb Hausmeisterin Conny
Hausmeisterin Conny

Siesta im Büro

Bestseller-Autorin Constanze Kleis schlüpft für topeins in die Rolle von Hausmeisterin Conny. Sie betrachtet alltägliche Dinge der Arbeitswelt aus... Weiterlesen

Illustration, Frau im Hausmeisterkittel hält sich die Nase zu.
Hausmeisterin Conny

Duftnoten

Bestseller-Autorin Constanze Kleis schlüpft für topeins in die Rolle von Hausmeisterin Conny. Sie betrachtet alltägliche Dinge der Arbeitswelt aus... Weiterlesen

Hausmeisterin Conny Glosse Weihnachten
Hausmeisterin Conny

Alle Jahre wieder

Bestseller-Autorin Constanze Kleis schlüpft für topeins in die Rolle von Hausmeisterin Conny. Sie betrachtet alltägliche Dinge der Arbeitswelt aus... Weiterlesen