Menschen stehen an einem Planer und reden über Termine
© iStock / Getty Images Plus /Ljupco
imblick

Endlich Urlaub!

Der Urlaub naht. Damit die Vorbereitung und Übergabe nicht zum Stresstest wird und Sie nicht völlig urlaubsreif in den Urlaub gehen, hier einige Tipps, wie's entspannter gehen kann.

  • Terminieren: Den Urlaub langfristig festlegen, Geschäftstermine um die Auszeit herum planen, Termine innerhalb des Urlaubs verlegen oder delegieren.
  • Delegieren: Festlegen, wer die täglichen Routineaufgabe übernimmt. Bei Bedarf Vollmachten ausstellen und Unterschriftenregeln einführen.
  • Informieren: Beschäftigte, Kundschaft und wichtige Geschäftspersonen über den anstehenden Urlaub informieren.
  • Urlaubsübergabe: Aufgaben und Zuständigkeiten verteilen und die Absprachen schriftlich festhalten.
  • Erreichbarkeit: Mit dem Team besprechen, wann und wie man im Urlaub erreichbar ist – täglich oder nur im Notfall?
  • Nicht vergessen: Abwesenheitsnotiz einrichten, Telefon umleiten, Daten sichern, vertrauliche Unterlagen wegschließen.

Außerdem: Wer sich für unersetzlich hält, wird schwerer abschalten können. Deshalb: Lernen Sie loslassen und genießen Sie Ihren Urlaub!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Superheldin mit Durchschlagskraft
Psychische Belastung

Super gegen Stress

Psychische Aspekte gehören in die Gefährdungsbeurteilung, die dadurch an Schlagkraft gewinnt. Wie das geht, lesen Sie hier. Weiterlesen

Vater und Sohn im Homeoffice
Homeoffice in Krisenzeiten

Tipps zum Homeoffice mit Kindern

Homeoffice und gleichzeitige Kinderbetreuung sind eine große Herausforderung. Wie die Arbeit von Zuhause besser gelingen kann, erklärt topeins. Weiterlesen

Peloton
Fahrradfahren

Sicher unterwegs in Krisenzeiten

Aus aktuellem Anlass kommt das Fahrrad vermehrt zum Einsatz. Damit Sie sicher unterwegs sind, hier ein paar Tipps. Weiterlesen