Link to header
Radfahren: So bleiben Sie sicher
Helle Farben erhöhen die Sicherheit beim Radfahren. © Getty Images/Kevin Smart
Gesund bleiben

Radfahren: So bleiben Sie sicher

Wenn die Tage wieder länger werden, kommt das Fahrrad vermehrt zum Einsatz. Damit Sie sicher unterwegs sind, hier ein paar Tipps zum Radfahren.

Datum: 12.02.2020

Wenn es dunkel, nass und kalt ist, gilt es, vorsichtig zu fahren und einige Dinge besonders zu beachten.

  • Sichtbar sein. Reflektoren und Licht sind vorgeschrieben. Zusätzlich erhöht reflektierende Kleidung die Sichtbarkeit für andere.
  • Selber gut sehen. Das Licht sollte hell, gut eingestellt und nicht verschmutzt sein. Achten Sie darauf, andere nicht zu blenden.
  • Auf Wartung achten. Das Fahrrad sollte in einem einwandfreien technischen Zustand sein.
  • Selbstbewusst fahren. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) empfiehlt, „nach außen selbstbewusst, innerlich aber defensiv zu fahren“.
  • Eindeutig fahren. Geben Sie Handzeichen, scheren Sie nicht in Parklücken ein, sondern fahren Sie geradeaus. Das eigene Verhalten sollte für andere Verkehrsteilnehmende vorausschaubar sein.
  • Abstand halten. Der empfohlene und durch Urteile bestätigte Abstand beträgt 50 bis 75 Zentimeter zum Straßenrand und 100 bis 125 Zentimeter zu parkenden Autos („Dooring-Zone“).
  • Helm tragen. Es empfiehlt sich, einen Helm zu tragen, um im Fall eines Unfalles Kopfverletzungen vorzubeugen.
  • Gelassen bleiben. Menschen machen Fehler, Menschen sind manchmal schlecht drauf. Regen Sie sich nicht zu sehr über andere Verkehrsteilnehmende auf. Das senkt Ihr Stresslevel und macht die Fahrt für Sie sicherer.

Weiterführende Informationen

Was Sie müssen und was Sie dürfen, wenn Sie mit dem Rad am Straßenverkehr teilnehmen, hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) auf einer Themenseite zusammengefasst.

Veröffentlicht von: Redaktion